Dirtbike: grosser Fahrspass für die Kleinen

Erinnern Sie sich noch an Ihre Kindheit: Auf zwei Rädern ging da rasant über Stock und Stein. Und auch heute gibt es für Kinder nichts Schöneres, als viel Action beim Spielen. Daher sind Dirtbikes beim Nachwuchs auch sehr beliebt. Die Modelle, die auch als Cross Bikes zu haben sind, bringen auf den Outdoor-Rennstrecken starke Leistungen. Dabei sind die einzelnen Kindermotorräder sehr leicht designt und eignen sich daher optimal für rasante Fahrmanöver. Wichtig ist natürlich, dass die einzelnen Bauteile der Dirtbikes präzise verarbeitet sind. Die Elemente überzeugen durch hohe Qualität, sodass der Nachwuchs auf einem hochwertigen Dirt Bike unterwegs ist. So haben die Kinder einen entspannenden Ausgleich zum stressigen Alltag und können so richtig Kind sein.
Wer sich für die Dirt Bikes interessiert, der findet Angebote in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Bei der Wahl des passenden Modells spielen diverse Faktoren eine Rolle. So sind zum Beispiel die Masse entscheidet: Wie gross ist das Kind und wie hoch ist das Körpergewicht? Ebenso stellt sich die Frage, ob Sie nach einem Modell für Einsteiger oder einem Pocket Bike für Fortgeschrittene suchen. Damit jeder Interessent das passende Bike findet, erhalten Sie hier hilfreiche Tipps für die Auswahl. Stöbern Sie durch das breite Sortiment bei Serag AG und entdecken Sie das Cross Bike, das auf die Vorstellungen Ihres Nachwuchses zugeschnitten ist. Alle Pocket Bikes bieten agiles Fahrverhalten und sind mit der besten Sicherheitsausstattung versehen.

Mehr Cross Bike Modelle

Die Unterschiede zwischen einem Kindermotorrad mit Benzinantrieb und einem Elektrobike für Kinder

Eine grundsätzliche Unterscheidung stellt der Antrieb dar: Soll es das Modell mit elektronischer Unterstützung sein oder setzen Sie auf Benzin? Optisch ist ein Unterschied kaum festzumachen, da beide Ausführungen ein ähnliches Design aufweisen. Für Einsteiger ist häufig das Kinderrad mit elektronischem Antrieb eine gute Idee. Diese Zweiräder erreichen ein moderates Tempo und eignen sich gut dafür, sich an die Geschwindigkeiten und das Fahrverhalten zu gewöhnen.
Echte Nachwuchsprofis sind dagegen von den Benzin Kindercross Bikes angetan. Mit diesen Modellen sind die Kleinen wie die Grossen unterwegs. Checken Sie beim Kauf die technischen Informationen, damit Sie diese auf den Trainingsstatus des Nachwuchses abstimmen können. Ein umfassendes Sicherheitspaket ist zudem unverzichtbar.

Mehr Cross Bike Modelle

Das Benzin Kindercross Bike: ausgerichtet auf Höchstleistungen

Im breiten Sortiment bei Serag AG findet sich für jeden Sprössling das richtige Pocket Bike mit Benzinantrieb. Hier ist natürlich auch die Optik wichtig, damit sich der Nachwuchs auf dem Kindermotorrad wohlfühlt. Achten Sie aber ebenso auf die technischen Möglichkeiten des Gefährts. Die leistungsstarken Benzinmotoren machen ein direktes Beschleunigen möglich. Daher sind viele der Dirt Bikes gut geeignet, um das Talent des Nachwuchses zu fördern. Ein markantes Racing-Design weisen so gut wie alle Modelle auf. Ein Sportauspuff und der Sportluftfilter gehören ebenso zur Ausstattung. Egal ob Training oder Rennen, die Dirtbikes mit Benzinantrieb erreichen immer top Leistungen. Für Kinder ab fünf Jahren sind die 2-Takt-Modelle mit 49 ccm Hubraum die passenden Gefährte, sie schaffen maximal 40 km/h. Ab acht Jahren können Kinder Bikes mit 4-Takt-Motor und 125 cmm Hubraum fahren. Diese Modelle schaffen sogar 80 km/h.

Mehr Cross Bike Modelle

Elektro Kindermotorrad: ideal für Einsteiger

Raffinierte technischen Features und höchste Sicherheitsansprüche, dank dieser Voraussetzungen ist ein Elektro Kindermotorrad das passende Gefährt für Anfänger. Diese Modelle machen es dem Nachwuchs leicht, sich Schritt für Schritt mit den Herausforderungen des Fahrens vertraut zu machen. Schon ab dem ersten Ausflug auf zwei Reifen werden sie begeistert sein. Die Kinder verlieren auf diesem Gefährt nie die Kontrolle, und das bei maximaler Leistung. Die zuverlässigen Akkus und der leistungsstarke Motor mit Elektroantrieb versprechen optimalen Fahrspass. Dabei eignen sich die Modelle für Kinder ab fünf Jahren. Die Mini Dirtbikes schaffen Geschwindigkeiten von maximal 25 km/h, sie lassen sich in drei Stufen drosseln. Und gegenüber den Benziner-Modellen haben sie einige Vorteile. So ist keine aufwendige Motorwartung nötig. Ausserdem werden bei diesen Pocket Bikes keine Abgase produziert, was der Umwelt zugute kommt. Eine Lärmbelästigung durch einen lauten Motor entfällt ebenfalls.

Mehr Cross Bike Modelle

Was macht hochwertige Kinder Cross Bikes aus?

Die Pocket Bikes für Kinder sollten verschiedenen Ausstattungsmerkmale aufweisen, damit die Sicherheit garantiert und ein hoher Fahrspass gegeben ist. Achten Sie beim Mini Dirtbike beispielsweise auf eine Verstärkung von Gabel und Rahmen. Dadurch ist mehr Stabilität gegeben. Stossdämpfer sorgen für eine gute Federung. Besonders leichte Modelle vereinfachen das Handling der Bikes, sodass sich die Kinder komplett auf die Route konzentrieren können. Die Bremsen müssen sehr leistungsstark sein. Ausserdem ist eine Not-Aus-Funktion sehr wichtig. Eine Reissleine, die am Lenker angebracht ist, schaltet den Motor aus, im Fall eines Sturz oder beim Verlust der Fahrkontrolle. Am Lenker ist ausserdem ein Ausschalter für den Motor integriert. Die Bikes verfügen über einen Drehgasgriff und haben Scheibenbremsen im vorderen und im hinteren Bereich.

Kinder Cross Bikes mit der richtigen Schutzkleidung

Die Bikes sind nicht als Spielzeuge zu verstehen, sie sind auf den sportlichen Einsatz ausgerichtet. Deswegen eignen sich die Gefährte vor allen Dingen für Sprösslinge, die sich für Motorsport interessieren. Einsteiger sind mit den Elektromodellen gut ausgerüstet, erfahrenere Kids setzen auf Benzin Kindermotorräder, mit denen sie auch an Wettbewerben teilnehmen. In jedem Fall ist es wichtig, bei der Nutzung der Bikes in diversen Ausführungen, immer die passende Schutzbekleidung zu tragen. Dazu zählen Crosshelme für Kinder, lange Kleidung mit Schutzfunktion und Handschuhe. Auch festes Schuhwerk ist Pflicht. Die Pocket Bikes sind nur für Privatgelände oder spezielle Rennstrecken zugelassen. Während das Kind auf dem Mini Dirtbike unterwegs ist, sollte es bis 16 Jahre von einem Erwachsenen beaufsichtigt werden.

Mehr Cross Bike Modelle